Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Lebensstufen/Kasualien

Kasualien (von lat. “casus” = “Vorfall”) sind ein Angebot Ihrer Kirche, um Sie an den Wendepunkten Ihres Lebens zu begleiten:

  • Ein Kind ist geboren worden: Durch die Taufe (von mittelhochdeutsch: “toufen” = “untertauchen”) wird es in die Gemeinschaft der weltweiten Kirche aufgenommen, dem Kind und auch den Eltern (in ihrer neuen Lebenssituation) wird der Segen Gottes zugesprochen. Hier finden Sie den richtigen Taufspruch: Mein Taufspruch
  • In der Pubertät vollzieht sich der Umbruch vom Kind zum Erwachsenen. Die Vorbereitungszeit auf die Konfirmation und die Konfirmation selbst soll den aufgewühlten Jugendlichen Halt vermitteln. Sie werden herausgefordert, eigene selbst verantwortete Denk- und Lebensweisen zu entwickeln. Die kirchlichen Mitarbeiter/innen geben dabei Anleitung und Hilfestellung. (s. eigene Registerkarte “Konfirmanden”.) Hier finden Sie den richtigen Konfirmationspruch: Mein Konfirmationsspruch
  • Bei der Eheschließung beginnt ein Leben zu zweit voller Freude und Spannung (+ und -). Die kirchliche Trauung deutet die Liebe und Ehe als göttliches Geschenk und Auftrag. Gottes Segen bei der Trauung verleiht dem Brautpaar Mut und Treue. Hier finden Sie den richtigen Trauspruch: Unser Trauspruch
  • Die Silberne Konfirmation findet in einem Alter (39-40) statt, in dem normalerweise die Familiengründungsphase, die berufliche Konsolidierung und auch die Sesshaftwerdung weitgehend abgeschlossen sind. Da bringt das Fest der Silbernen Konfirmation die Wichtigkeit des Glaubens zur Sinnfindung neu ins Gespräch.
  • Mit der Goldene Konfirmation bietet die Kirche Begleitung im Übergang vom Arbeitsleben in den Ruhestand an. Sie hilft zu einer Neuorientierung. Sie vergewissert den Menschen, dass das Leben nicht durch berufliche Leistung, sondern allein von Gott her einen unbeschreiblich hohen Wert hat. Der Segen bei der goldenen Konfirmation will im so genannten 3. Lebensalters Zuversicht wecken. Er ermutigt und befähigt dazu, Gott neu zu suchen und zu erfahren.
  • Durch die kirchliche Beerdigung schließt sich der Lebenskreis. Der/die Verstorbene wird in die Hände Gottes zurück gelegt. Trauernde werden seelsorgerlich begleitet. Die frohe Botschaft vom ewigen Leben bei Gott kommt zum Leuchten und überstrahlt die Dunkelheit der Trauer.

Durch Kasualien handelt die Kirche, um Menschen in den Umbruchsituationen ihres Lebens durch ein jeweils angemessen ausgeprägtes Ritual und durch persönliche Zuwendung zu stützen und zu stärken.

Fragen Sie bitte nach, nennen Sie diesbezüglich Ihre Wünsche, wir können über alles reden,

Ihr Pfarrer Bernd Töpfer